01.01.2017

Wir wünschen euch allen ein frohes und erfolgreiches neues Jahr!

21.12.2016

Am 16.12.2016 fand unsere Weihnachtsfeier in Sambach statt. Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden auch wieder die Sportler des Jahres sowie langjährige Mitglieder geehrt. Sportler des Jahres in der Kategorie "Ringsport" wurde mit 111 Punkten Andreas Willert. Er verdrängte in diesem Jahr den Sportler des letzten Jahres Amine Touti (36 Pkt.) auf Platz zwei. In der Kategorie "Tatamisport" wurde Nico Braatz Sportler des Jahres. Er lag mit 32 Punkten knapp vor Dzenan Ramicevic der mit 29 Punkten den zweiten Platz belegte. Auf Rang drei kam Adrian Sermagjaj mit 27 Punkten. Die weiteren Plätze: 4. Platz Semin Ramicevic (19 Pkt) und 5. Platz Dalip Kastrati (5 Pkt.).

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitgleider geehrt:

für 5 Jahre Andreas Willert

für 20 Jahre Anna Wood und Lara Göderer

und für 30 Jahre Edgar Wittig.

Wir bedanken uns für die lange Treue zum Verein.

Zum Ende des Jahres fand auch wieder eine Gürtelprüfung statt. Alle Prüflinge konnten diese mit guten Ergebnissen bestehen. Die Prüfung zum weiß-gelbgurt bestanden Samira Wölker, Niklas Schwarz und Maximilian Heinik.

Die Prüfung zum gelbgurt bestanden Semin und Dzenan Ramicevic, Adrian Sermagjaj und Dalip Kastrati. Wir gratulieren dazu ganz herzlich.

25.02.2017

Liebe Mitglieder.

Ich möchte euch nur darauf hinweisen, dass am Rosenmontag (27.02.17) und Faschingsdienstag (28.02.17) kein Training stattfindet!! Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.
01.02.2017

Verwechsle meinen Charakter nicht mit meinem Verhalten.

Mein Charakter bin ich und mein Verhalten hängt von dir ab.........

01.02.2017

Beim Bayernpokal konnte sich  Andreas Willert im Vollkontakt in der Klasse Herren +91 kg nach einem spannenden Finalkampf gegen Anton Holler (Fighting Sports Team Becker)  den zweiten Platz sichern. Mit einer starken ersten Runde in der er mit Hand- und Fußtreffern Punkten konnte ging Andi mit einem Vorsprung in die Rundenpause. In der zweiten Runde vernachlässigte er seine guten Handtechniken und versuchte sich den Gegner mehr mit Kicks vom Leibe zu halten. Dies klappte nicht wie gewünscht und der Vorsprung schmolz dahin. In der letzten Runde kam Holler noch einmal stark auf.

Artikel lesen
01.01.2017

Für bestimmte Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt. Für andere nicht mal ans Telefon.

1 2 3 4 5 ... ... 28 29 30